Family Dispute_edited.jpg
3_edited.jpg
Systemisches Elterncoaching

Neue Autorität in Erziehung und Beziehung

Systemisches Elterncoaching

Profis, die mit Familien arbeiten, sehen sich einer großen Zahl von Eltern gegenüber, die unter Druck stehen, sich verunsichert zeigen und dringend schnelle, effektive Erziehungstipps suchen.

Warum ist es heutzutage scheinbar anders und schwieriger als Früher, Elternteil oder Erziehungsverantwortliche zu sein? Was sind die besonderen Herausforderungen, mit denen Erziehende konfrontiert sind?

 

Ein erster Grund könnte sein, dass die Erwartungen an Eltern viel umfangreicher und undefinierter sind als früher. Die Frage: Wie geht gute Erziehung? ist nicht mehr so einfach zu beantworten. Es gibt dazu unterschiedliche Ausrichtungen und Expertenmeinungen, die Eltern möglicherweise verunsichern. Dieser Mangel an Klarheit zeigt sich häufig in der Frage: „Was haben wir als Eltern nur falsch gemacht?“ 

Eine weitere Schwierigkeit könnte darin liegen, dass obwohl Erwartungen gestiegen sind, Eltern nicht genau wissen, welche Erziehungsmethoden sie überhaupt noch verwenden „dürfen“. Traditionelle   Erziehungsstile greifen nicht mehr und wirklich gute (neue) und andere Methoden sind in der Vielzahl der Ratgeber-Literatur schwer zu finden. 

Bei vielen Eltern führt das zu einer Verunsicherung, wie sie ihren Kindern angemessen begegnen können. 

Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit und entwickeln Sie persönliches Kompetenzprofil. Dabei erhalten Sie eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung, von systemischen Fachkräften, mit großer Erfahrung und enormer Bildungskompetenz, an einem kleinen Institut, unter qualitativ hochwertiger persönlicher Betreuung und Begleitung.

Eckdaten:

Teilnehmer: max. 18
Zertifikat: Systemische/r Elterncoach

Dauer: etwa 8 Monate

Aufbau: 3x3 Tage Seminar plus 2 Tage Supervision

Zugangsvoraussetzungen:

‣ abgeschlossenes Ausbildung in einem psychosozialen, medizinischen oder pädagogischen Beruf, sowie

‣ möglichst einige Jahre Berufserfahrung und professionelle Praxis mit Eltern und Familien

Dozenten: Anna Gernat, Patric Ott

Termine:

Start:              November 2022

Modul I:        03.11 - 05.11.2022

Modul II:     23.02 - 25.02.2022

Module III:  11.05 - 13.05.2022

Supervisionstermine werden zu Beginn der Weiterbildung bekannt gegeben.

Kosten: 1230,- EURO, zahlbar in Raten 

Dokumente

Broschüre:

Anmeldung:

Inhalte:

Modul I

  • Einführung in das Haltungs- und Handlungskonzept professioneller Präsenz

  • Prinzipien systemischer Arbeit

  • Auftragsklärung, Zielfindung, 

Modul II

  • Einführung in das Konzept des gewaltfreien Widerstandes  

  • Eskalationsdynamiken und Deeskalationsstrategien

  • praktisches Üben und Reflektieren

Modul III

  • körperliche und kommunikative Präsenz

  • systemische Interventionen und Prozessorientierung

  • konstruktive Elterngespräche führen

plus 2 Tage Supervision mit Präsentation eines eigenen Falls

Zertifikat Systemisches Elterncoaching

Umfang

DGSF konform
insgesamt 570 Unterrichtseinheiten

Hoch qualifizierte und erfahrene Lehrende garantieren Qualität und Abwechslung

Lehrmittel

Unterstützung durch eine wirkungsvolle, hocheffiziente Onlineplattform

Methoden

Neuste Lehrmethoden und Unterstützung durch ein Moodlesystem

Kalender

Termine, Anmeldung

Die Termine der Weiterbildung zum Herunterladen

Broschüre zur Weiterbildung

Umfang, Kosten, Lehrende und alle weiteren Informationen zur Weiterbildung